Unse­re Pati­en­ten sind sport­lich akti­ve Men­schen, die nicht nur schmerz­frei, son­dern auch belast­bar wer­den möch­ten. Wir beglei­ten Sie bei ortho­pä­di­schen Erkran­kun­gen auch in der kri­ti­schen Pha­se über die Physio­therapie-Behand­lung hin­aus mit Sport­the­ra­pie bis in den All­tag oder Wettkampf.

WANN KRANKEN­GYMNASTIK ALS SCHUTZ FÜR MUS­KELN UND GELEN­KE NICHT REICHT

Die gro­ße Her­aus­for­de­rung für Sie ist der plötz­li­che Über­gang von der The­ra­pie in den All­tag oder Wett­kampf, weil hier erneu­te Ver­let­zun­gen oder Über­las­tun­gen lauern.

  • Sie sind aber kein Olym­pia­ka­der mit eige­nem Physiotherapeuten 
  • Per­so­nal Trai­ning kön­nen Sie sich nicht leisten 
  • oder Sie bekom­men nur ein all­ge­mei­nes Hausübungsprogramm 

Wie wäre es, wenn wir Sie wie die Pro­fi­sport­ler in der Bun­des­li­ga behut­sam an das gewünsch­te Leis­tungs­ni­veau heranführen? 

Was wird in der Orthopädische Physiotherapie gemacht

WAS WIRD IN DER ORTHO­PÄ­DI­SCHEN PHYSIO­THERAPIE GEMACHT?

Weil uns Schmerz­frei­heit in Knie und Schul­ter allein als Behand­lungs­ziel nicht reicht, bie­ten wir neben Physio­therapie auch Sport­the­ra­pie an.

Physio­therapie, um die Vor­aus­set­zun­gen für Trai­ning zu schaffen

  • Manu­el­le The­ra­pie und Lymph­drai­na­ge für die Gelenkbeweglichkeit 
  • Kranken­gymnastik am Gerät für mehr Kraft
  • Direk­ter Wech­sel von Ihrer The­ra­pie­bank in die Medi­zi­ni­sche Trai­nings­the­ra­pie auf 160 m², um sofort umzu­set­zen, was Sie gelernt haben.

Medi­zi­ni­sches Trai­ning, um vor erneu­ter Ver­let­zung zu schützen 

  • phy­sio­the­ra­peu­ti­sche Führung 
  • Fes­te Ter­mi­ne mit begrenz­ter Teilnehmerzahl
  • 160 m² für Medi­zi­ni­sches Trai­ning, inkl. bio­me­cha­ni­sche Mus­kel­sti­mu­la­ti­on nach Naza­rov, um hart­nä­cki­ge Gewe­be­ver­kle­bun­gen zu lösen. Eine Metho­de, die ursprüng­lich für das Beweg­lich­keits­trai­ning von Tur­nern und Bal­lett­tän­zern in der ehe­ma­li­gen UdSSR ent­wi­ckelt wurde. 
  • Return-to-Sports-Test, um Defi­zi­te zu erken­nen, bevor etwas passiert 

WIE BEKOM­ME ICH WEL­CHE LEISTUNG?

Für eine Physio­therapie fra­gen Sie Ihren Arzt nach einem Rezept, für die Reha­nach­sor­ge T‑Rena fra­gen Sie Ihren Rehaarzt und für Medi­zi­ni­sches Trai­ning mel­den Sie sich direkt bei uns.

Ihr Sta­tus: Berufs­tä­ti­ge, Schü­ler, Rent­ner, Frei­be­ruf­ler, Selb­stän­di­ge, Beamte

Kos­ten­trä­ger: Selbst­zah­ler, Betrieb als Sachbezug 

Eigen­leis­tung:

  • Medi­zi­ni­sches Training
  • The­ra­peu­ti­sche Führung 
  • Fes­te Ter­mi­ne mit begrenz­ter Teilnehmerzahl 

Dau­er: 60 min

Häu­fig­keit: 1–2 x wöchentlich 

Ers­ter Schritt:

Fra­gen Sie Ihren Arzt nach einer Ver­ord­nung für Physiotherapie

Ihr Sta­tus: Berufs­tä­ti­ge, Schü­ler, Rent­ner, Frei­be­ruf­ler, Selb­stän­di­ge, Beamte

Kos­ten­trä­ger: Ihre Kran­ken­ver­si­che­rung oder Berufsgenossenschaft 

Physio­therapie-Leis­tung:

  • All­ge­mei­ne Krankengymnastik 
  • Kranken­gymnastik am Gerät 
  • Manu­el­le Therapie 
  • Manu­el­le Lymphdrainage 
  • Phy­si­ka­li­sche Therapie 

Dau­er: 30–60 min

Häu­fig­keit: 1–3 x wöchentlich 

Zwei­ter Schritt:

Rufen Sie uns zur Ter­min­ver­ein­ba­rung unse­re Anmel­dung an.

Ganz wich­tig

Wenn Sie gesetz­lich ver­si­chert sind, dür­fen zwi­schen Rezept­da­tum und ers­tem Ter­min maxi­mal 28 Tage liegen.

Ihr Sta­tus: Berufs­tä­ti­ge

Kos­ten­trä­ger: Ihre Rentenversicherung 

Ortho­pä­di­sche Reha-Nach­sor­ge-Leis­tung:

  • T‑Rena
  • The­ra­peu­ti­sche Führung
  • Fes­te Ter­mi­ne mit begrenz­ter Teilnehmerzahl

Dau­er: 3–12 Mona­te, 1,0 h pro Tag

Häu­fig­keit: 26–52 Tage, 1–2 x wöchentlich 

Fra­gen Sie ihren Rehaarzt nach T‑Rena!  

Ihr Sta­tus: Berufs­tä­ti­ge, Schü­ler, Rent­ner, Frei­be­ruf­ler, Selb­stän­di­ge, Beamte

Kos­ten­trä­ger: Selbst­zah­ler: Kei­ne Ver­trags­bin­dung, son­dern Zah­lung rück­wir­kend nach Häu­fig­keit (1 x 60 min für 14 €)

Eigen­leis­tung:

  • Medi­zi­ni­sches Training
  • The­ra­peu­ti­sche Führung
  • Fes­te Ter­mi­ne mit begrenz­ter Teilnehmerzahl
  • Return-to-Sports-Test, um Defi­zi­te zu erken­nen, bevor etwas passiert.

Dau­er: solan­ge Sie wol­len, 1,0 h auf reser­vier­tem Platz (solan­ge Sie regel­mä­ßig erscheinen)

Häu­fig­keit: 1–2 x wöchentlich 

DAMIT ES KEI­NE AUS­RE­DEN GIBT

Für T‑Rena pau­scha­le Fahrt­kos­ten­er­stat­tung 5 € pro Tag
Für Medi­zi­ni­sches Trai­ning im Anschluss an Physio­therapie 12 € statt 14 € pro Teilnahme
Park­plät­ze direkt vor dem Haus – kostenlos
Nut­zung Sport­the­ra­pie wäh­rend der Physio­therapie kostenfrei 
Sepa­ra­te Ter­min­pla­nung außer­halb der Behandlungszeit 
50% mehr Behand­lungs­zeit in der Physio­therapie als vor­ge­schrie­ben, kos­ten­los (30 statt 20 min, incl. An- und Ausziehen)
Orthopädische Physiotherapie für Sportler

WAS NOCH ZÄHLT:

Seit 1997 an die­sem Stand­ort Ver­knüp­fung von Physio­therapie und Sporttherapie
Seit über 20 Jah­ren jede Woche bis zu 200 Per­so­nen im Medi­zi­ni­schen Training 
Tipp bei der Suche nach Orthopädische Physiotherapie

TIPP

Soll­ten Sie uns nicht errei­chen und lie­ber einen The­ra­peu­ten direkt in Ihrer Nähe suchen, emp­feh­len wir, auf fol­gen­de Kri­te­ri­en zu achten:

30 Min statt der übli­chen 20 Min Behandlungstakt
extra Räu­me und Gerä­te für eine akti­ve Therapie

Ohne die­se Vor­aus­set­zun­gen kann auch der kür­zes­te Weg umsonst gewe­sen sein oder schlim­mer noch, es besteht die Gefahr eines Rückfalls 

Je kon­se­quen­ter Sie die aktu­el­len Defi­zi­te aus­glei­chen, um so zuver­läs­si­ger kön­nen Sie wie­der aktiv werden.

WAR­UM ORTHO­PÄ­DI­SCHE PHYSIOTHERAPIE

Für uns ist Sport viel mehr als nur Freu­de am Wett­be­werb. Wir kön­nen uns ein Leben ohne Bewe­gung nicht vor­stel­len und haben uns des­halb auf die Re-Akti­vie­rung von Mus­keln und Gelen­ken spezialisiert.

Und auch aus eige­ner Erfah­rung kön­nen wir einen Mus­kel­ka­ter von einer Mus­kel­ver­let­zung unterscheiden.